Header image  
Reiseabenteuer und
Wohnmobilgeschichte(n)
 
   Stand: März 2011

 
 
 

 
Hier eine Übersicht über unser rollendes kleines Zuhause

Basisfahrzeug:


       
       
Wohni am Strand von Fanö (DK) im Juni 2007
 

    
      Grundriss unseres Dethleffs Globetrotters

Fiat Ducato EZ 05.1984
55kw / 75 PS, Motor mit 2,5 Liter Hubraum (kein Turbo)
KM- Stand: ca. 170.000 bei Übernahme, aktuell am 22.04.09: 192.158 km
Antriebsart: Diesel (hin und wieder auch Rapsöl bisher problemlos im Verhältnis D 70% : R 30%)
Höchstgeschwindigkeit: 120 km/h (allerdings mit leichtem Rückenwind, ebene Strecke)
Optimale Reisegeschwindigkeit bei moderater Lautstärke und Verbrauch: 90-100 km/h
Verbrauch durchgehend Autobahn normal: 12,0 - 13,0 Liter
Verbrauch durchgehend Autobahn Windschatten LKW: 10,5 - 11,0 Liter
Verbrauch Landstraße: (bis max. 80 km/h): 9,0 - 10,0 Liter
Eingetragene Sitzplätze: 6
Mögliche Schlafplätze: 2 fest im Alkoven, 2 nach Umbau in der Mittelsitzgruppe, 1,5 nach Umbau der kl. Sitzgruppe
Aufbau: Dethleffs Globetrotter Typ SD
Radträger: Platz für 3 Fahrräder auf Radträger der Rückwand
Feinstaubplakette: leider keine, keine Emissionklasse definiert, Schlüsselnummer: 0

*********************

Was kostet ein älteres Wohnmobil an Wartung und im Betrieb?
Für die bessere Übersicht der Kosten eines autark betrachteten Wohnmobils (was mal früher an dieser Stelle stand) behalten wir selbstverständlich die folgende Tabelle bei.
So sieht man auf einen Blick, welche Reparaturen und Wartungen an unserem Basisfahrzeug, unserem Wohni, durchgeführt wurden und was unterwegs so alles kaputt gegangen ist:

Kosten des Basisfahrzeugs:
Diese Kosten entstanden entweder während unserer Fahrten unplanmässig (Defekt), oder wurden aufgrund von Vorsichtsverhalten (Besser austauschen...) durchgeführt, um schwerere Defekte zu vermeiden.
Ebenfalls sind hierin allfällige Wartungen enthalten.

Bisherige Defekte / Ausfälle (während der Reise oder unerwartet / ungeplant):
Bei ca. 172.500 (Juni 2007): Vorglüheinheit defekt, Neuteil mit Einbau (Fiat)
Bei ca. 173.000 (Juni 2007): Kupplungsseil gerissen, Neuteil mit Einbau (Fiat)
Bei ca. 176.550 (Sept. 2007): Auspuff (Mitteltopf) gebrochen, Neuteil mit Einbau (freie Werkstatt)
Bei ca. 179.405 (März 2008): Kühlernippel abgerissen (Selbstverschulden), Neuteil Fiat (2,10 €) passt nicht, Ersatz durch Beigabe eines Nippels durch User aus dem Womo-Forum 0,-€
Bei ca. 179.456 (März 2008): undichte Kraftstoffleitung, kostenlose Beigabe durch einen Hyundai- Händler :-)
Bei ca. 184.280 (Mai 2008): "hängende" Anzeige im Cockpit, Kontakte gesäubert, wieder i.O.
Bei 186.010 (Juli 2008): Sturmschaden, 1 Dachhaube weg geflogen, Ersatz vorher gebraucht gekauft
Bei 196.775 (Juni 2009): erneut Auspuff- Mitteltopf gebrochen, Neuteil dieses Mal im Selbsteinbau
Bei 202.380 (April 2010): Motorschaden! :-(    ATM- Maschine verbaut, Wohnmobil für lange Zeit außer Gefecht...  Ab Juni 2010 jedoch wieder erfolgreich im Einsatz!

Ausgetauschte Verschleißteile / Wartung:
Juni 2007 (ca. 172.000): Ölwechsel mit Öl (SAE 15 W 40) und Ölfilter
August 2007 (ca. 174.000): Aufbaubatterie 2 (Typ Blei-Säure mit 55Ah)
August 2007 (ca. 174.000): 2 neue Reifen für die Vorderachse (nach mutwilliger Zerstörung eines Reifens)
September 2007 (175.637): Zahnriemen gewechselt, Kühler+Getriebe überprüft --> i.O. (alles orig. Fiat)
März 2008 (179.420): neue (Van-/Womo-) Reifen Hinterachse (Semperit 185 R 14C)
Juli 2008 (186.014): neue Fahrzeugbatterie (100Ah) aus dem Zubehörhandel
März 2009 (189.090): Aufbaubatterie 2 erneut ausgetauscht und gegen eine neue ersetzt
März 2009 (189.158, alles Fachwerkstatt*): neue Bremsklötze, kleine Wartung (Luftfilter, Öl), Hinterradbremse gewartet HU / AU / Gasprüfung durchgeführt, bestanden! :-)
Juni 2009 (197.260): Getriebeölwechsel (auf Vollsynthetisch) bei Fiat + porösen Schlauch Pumpe ersetzt
September 2009 (200.264): Aufgrund der Auspuffproblematik (2x gebrochen) alle Aufhängungen kontrolliert und eine Aufhängung prophylaktisch gegen Bauteile vom 290er Duc geändert, damit Schwingungen vom Auspuff weggenommen werden (alles orig. Fiat)
März 2010 (200.264): Wasserhahn in der Küche undicht, gegen Neuteil ersetzt
März 2010 (201.395): komplette Getrieberevision (da Getriebe Geräusche macht), freie Fachwerkstatt*
März 2011 (212.000, alles Fachwerkstatt*): Rost am Scheibenrahmen entfernt / überarbeitet 2 Spurstangenköpfe ersetzt. HU / AU / Gasprüfung durchgeführt: wieder bestanden! :-)

* = sofern nicht anders angegeben, fanden alle Reparaturen oder Wartungen in der Fachwerkstatt von Mario Wendt, der MW- Fahrzeugtechnik statt. Mit dieser Werkstatt sind wir sehr zufrieden!

Wer sich darüber hinaus für die Kosten eines Wohnmobils interessiert und sich insbesondere zu den Nebenkosten wie Versicherung, Steuer, Anschaffung und Bildung eines Kostensatzes pro Kilometer schlau machen will, kann einen Blick in unsere Kostenstatistik für das Jahr 2008 anschauen.
Ein ganzes Jahr lang haben wir jede noch so kleine Ausgabe im Zusammenhang mit unserem Wohnmobil aufgeschrieben und notiert. Am Endes des Jahres haben wir dann "Kassensturz" gemacht und nachgeschaut, was uns das Jahr gekostet hat.
Hier ist das Ergebnis: Das Wohnmobil in der Kostenübersicht

*********************


Ausstattung:

        
    
     Unser Wohnmobil von innen. Gemütlich ist es, heimelig und wohnlich ;-)

Globetrotter Inneneinrichtung (4er Dinette Mitte, 2er Sitzgruppe hinten, beide zum Bett umbaubar)
Kühlschrank: Absorber Electrolux 220V, 12V, Gas
Heizung: Truma Trumatic SL 3002
Warmwasserboiler Truma
Gaskochfeld mit 2 Kochfeldern
Dinette mit Spüle
Nasszelle mit Waschbecken, Spiegelschrank und Außendusche (keine Duschwanne innen)
Mobile Toilette Porta Potti Modell 365 (neu Sommer 2007)
Frischwassertank unter dem Fahrzeug
Reservewassertank (2 Kanister) mit eigener Pumpe im Waschraum
Abwassertank unter dem Fahrzeug
Fahrradträger (3 Räder) am Heck
Platz für 2x 11 kg Gasflaschen (Anlage mit 50 mbar), wir verwenden 1x 11kg und 1x 5kg.
Pilotensitze für Fahrer und Beifahrer mit Armlehnen, drehbar (sehr bequem!)
Mini- Solaranlage als Batterieschutz für längere Standzeiten
Alarmanlage Basismodell Bosch (nachgerüstet und leicht modifiziert) keine genauen Infos

*********************

Die ganze Geschichte unseres Wohnmobils jetzt neu im Womo-Blog:

Wir haben uns überlegt, dass wir in loser Reihenfolge, aber stets chronologisch geordnet (älteste Beiträge ganz unten), die Geschichte unseres Wohnmobils als Wohnmobilblog, als unseren Womo-Blog veröffentlichen werden.
Was ist ein Blog? Ein Blog ist eine Art Tagebuch, wo interessante Themen zu einer Sache in Kurzform zusammen getragen werden. Und genau das werden wir tun.
Viele Gäste unserer Webseite haben Interesse an unserem alten Wohnmobil gezeigt.
Und was die google- Auswertung unserer Webseite angeht, haben wir mit "altes Wohnmobil" in Kombination mit "Kosten, Anschaffung, Betrieb oder Wartung" mehr Anfragen und Klicks erhalten, als zum Thema Reiseberichte oder Reisetagebuch.

>>> Hier gehts zum neuen Womo- Blog <<<

*********************


Unsere Ausrüstungsliste im Wohnmobil:

Im Frühjahr eines jeden Jahres beginnt ja wieder die Reisesaison. Und trotz Wirtschaftskrise und Flaute im Geldbeutel werden wieder viele Reisefreunde auf den Straßen unterwegs sein.
Dazu gehören natürlich die Neulinge in Sachen Wohnmobil, mit etwas Glück stehen diese Interessenten nun genau an der Stelle, wo wir vor 2 Jahren auch standen.
Fragen hatten wir damals viele, Antworten jedoch kaum oder keine und man musste sich mühsam zusammen suchen, was man im Web finden konnte.
Ein Wohnmobil zu kaufen ist für sich gesehen schon nicht so einfach, wir selbst haben es erlebt.
Aber als es dann endlich da war, da fing erst recht die Ratlosigkeit an.
Was brauche ich an Ausrüstung? Wo bekomme ich Campingzubehör günstig? Wie belade ich mein Wohnmobil und wie sichere ich es am Besten?
Nun, wir haben uns die Mühe gemacht und lassen interessierte Leser an unseren Erfahrungen teilhaben.
Alle Schränke, Ausrüstungsliste, Sicherung, Beladung, Literatur, hilfreiche Links und mehr finden sich in den kommenden 4 Teilen:

>>> Unsere Ausrüstungsliste im Wohnmobil <<<

*********************


Weitere Umbauten an unserem Wohnmobil:

Nach unserer ersten Reise haben wir weitere Dinge an unserem Wohnmobil erneuert, verbessert oder umgebaut, chronologsich sind diese jedoch nicht berücksichtigt. Diese können zwar im Zusammenhang zu den Reiseberichten gelesen werden (meist mit einem Hinweis im jeweiligen Prolog), doch sind diese für die Reihenfolge nicht relevant und daher keinem Bericht zugeordnet.

Von Laien für Laien!
Unsere Bilder sowie der enthaltene Text stellt keinen Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit dar.
Auch übernimmt der Autor keinerlei Haftung bei falsch oder richtig angewandter Durchführung der hier in Wort und Bild mitgeteilten Erfahrungen und Anleitungen.
Wir stellen dar, was wir beim Ausbau vorgefunden haben, auf welche Probleme wir gestoßen sind und wie wir sie nach unserer Meinung am besten gelöst haben:
Wenn Sie hiermit einverstanden sind, dürfen Sie rechts klicken, andernfalls klicken sie bitte links, wählen einen anderen weiterführenden Link oder formatieren einfach ihre Festplatte ;-)


           

 

*********************

Abschied vom Wohnmobil! :

Nach 1480 Tagen wohnmobilen Reisens und Lebens mussten wir uns aufgrund ganz besonderer Umstände im Juni 2011 leider von unserem getreuen Wohnmobil trennen.
An seine Stelle ist ein Wohnwagen gerückt, der zwar schön zum reisen ist, aber weit weniger ein "Lebensgefühl von Freiheit" versprüht, wie es ein Wohnmobil zu können vermag.
Mit etwas Wehmut blicken wir auf eine schöne Zeit zurück:

>>> Abschied vom Wohnmobil <<<

*********************

 

 
 
      hier startet unser Wohnmobilabenteuer  
         
    Zurück zur Startseite hier geht`s zum chronologischen Womo- Blog