Vergleicht man die skandinavischen Länder wie Finnland und Norwegen miteinander, könnten die Unterschiede kaum größer sein.
Während Norwegen sich durch raue Küste und ursprüngliche Natur ausweist, kommt man in Finnland der grünen Natur kaum irgendwo näher. Es ist keine Seltenheit, dass man auf den finnischen Straßen über 100 Kilometer nur durch Wälder fährt, ohne was anders als Bäume zu sehen. Ehrlich gesagt haben wir Finnland im Rahmen unseres einzigen hier vorgestellten Besuchs (auf dem Weg zum Nordkap) auch nur hierauf beschränkt.
Allerdings fanden wir neben der immer nordwärts führenden Straße E 4 / E 75 doch so manche Sehenswürdigkeit, die einen Stopp in Finnland lohnt. Und weil wir stolz darauf sind, wenigstens einmal auch in Finnland gewesen zu sein, stellen wir hier die wenigen Reisetage unseres Transits durch dieses skandinavische Land vor:


Außer Bäumen und viel Landstraße haben wir nicht viel von Finnland mitnehmen können. Aber immerhin waren wir schon einmal da!
Und selbst im Transit muss man auf Sehenswürdigkeiten nicht verzichten! Sei dies nun der traumhafte Inari- See, das Weihnachtsmanndorf am Polarkreis, oder die Goldfelder in Tankavaara, wo auch wir unser Glück versucht haben…