Vorwort:

Schon ein paar Mal waren wir in Italien, auch Ungarn haben wir mehr wie einmal besucht.
Oder Südfrankreich! Selbst diesen „Luxus“ haben wir uns schon geleistet und das Leben dort bereits genießen dürfen.
Ein Land im Süden Europas hat allerdings über all unsere Camping- und Reisejahre bislang gefehlt – KROATIEN!
Traumhafte Strände, Baden in Lagunen und gute Küche, gepaart mit Kunst und Kultur der italienischen und
römischen Geschichte verspricht uns die Werbung; günstige Preise und gut geeignet für eine Wohnmobiltour berichten
bisherige Besucher im Internet und persönlich. Das gefällt uns, das passt zu uns! Mehr als überfällig wäre sie also, unsere Tour
mit dem Wohnmobil nach Kroatien! Nur wohin? Völlig klar, dass wir in einem Urlaub nicht alles anschauen können.
Also beschränken wir uns in diesem ersten Erkundungsurlaub auf die gesamte istrische Küste und die Insel Krk. Aber auch
die Eindrücke im Inland wollen wir mitnehmen und besuchen mit den Plitvizer Seen einen traumhaften kroatischen Nationalpark.
Zugegeben, da stehen für nur einen Urlaub nun viele Ziele auf der Agenda! Aber zum Glück haben wir ja unser getreues
Wohnmobil am Start, für eine Kroatien- Rundreise könnten wir damit kaum besser gerüstet sein!

Natürlich berichten wir auch in diesem Reisebericht nicht nur von den Sehenswürdigkeiten des Landes oder erzählen,
wie toll man dort in der kroatischen Adria baden kann, nein-nein!
Denn wieder einmal passieren uns unterwegs die interessantesten, spannendsten aber auch ärgerlichsten Dinge.
Ganz frei nach dem Motto: „Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen!“ sind wir daher einmal
mehr absolut sicher, dass sich auch in diesem Reiseabenteuer Kroatien wieder einmal so manche für den Leser
interessante Geschichte findet.

Bei der heimischen Aufarbeitung unserer Reise haben wir dann allerdings festgestellt, dass wir während dieser Reise
eigentlich 2 Urlaube gemacht haben! ZU groß sind die Unterschiede zwischen Istrien und den übrigen besuchten
Reisezielen wie Kvarner Bucht, der Insel Krk oder auch den Plitviczer Seen. Auch haben wir wieder einmal so viel
unterschiedliches erlebt, dass es kaum in einen einzelnen Reisebericht passt, ohne unsere Leser zu mit Wort und Bild
regelrecht zu „erschlagen“! Wir haben uns daher entschieden, unseren Reisebericht in zwei Teilen vorzustellen.
Lediglich das Fazit wird gesamteinheitlich vorgestellt. Es folgt daher unser erster Reisebericht:

Mit dem Wohnmobil nach Kroatien, Teil 1: Istrien und istrische Küste:

Prolog
Vorbereitungen
und
Vorgeschichte
Tag 1
Anreise in die Alpen!
Mit dem Wohnmobil
rauf und runter 😉
Tag 2
Alles Mautfrei!
Von Österreich nach
Kroatien an die Adria
Tag 3
Erster Urlaubstag!
Baden im Meer und
Besuch von Novigrad
Tag 4
Weiter südwärts
in Istrien:
Porec und Funtana
Tag 5
Besuch von Vrsar:
Die Stadt mit den
zwei Gesichtern
Tag 6
Aussicht und Schnaps
am Limfjord und
Besuch von Rovinj
Tag 7
Camping „Bi Village“,
Adria- Bad und
Bummeln in Fazana
Tag 8
Powertag mit Plattfuß
Platzverweis und
Pula. Passt! 😉
Tag 9
Istriens Ostküste:
Hafenstadt Medulin,
Bergdörfchen Labin
Unser Reisefazit
Kosten, Bewertungen,
Karten, Routen, Links,
Tipps, Tricks und mehr

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beitragskommentare