Vorwort:

Was für uns Fehmarn für die Ostsee ist, ist Fanø für die Nordsee: Unsere absolute Lieblingsinsel!
16 x 5 Kilometer Inselmaße garantieren jede Menge Inselspass und Abenteuer, ob nun mit dem Fahrrad, dem Inselbus,
dem eigenen PKW oder auch zu Fuß.
Fanö mag nicht die größte Insel Dänemarks sein, aber trotz, oder vielleicht gerade wegen ihrer Beschaulichkeit bietet
die kleine Ferieninsel bei fast familiärem Charakter genügend Abwechslung ohne Langeweile
Und für Abwechslung ist dank den kilometerlangen Stränden (die man sogar auch mit dem Auto oder Wohnmobil
befahren darf!), toller Meeresküste, Badeplätzen, Dünenlandschaft und einer guten Infrastruktur mit kleinen Örtchen,
Dörfchen, Gehöften, Restaurants, Bars, Shops, Supermärkten und sogar ein paar Sehenswürdigkeiten wirklich gesorgt!

Gleich unsere erste Reise mit dem eigenen Wohnmobil hat uns seinerzeit 2007 nach Fanö geführt und wir freuen uns
dank glücklicher Umstände (siehe Prolog) um so mehr, dass wir nun wieder zurückkehren dürfen auf dieses
schöne Kleinod und Ferienparadies in der Nordsee.

Wir laden herzlich ein zu einem kleinen Inselüberblick und präsentieren einen kleinen Reisebericht über Fanö,
der mit Radtouren, Badespass, Ausflügen und Geschichte prall gefüllt die Insel präsentiert:

Mit dem Wohnmobil nach Fanö? Immer wieder gern!

Prolog
Rückwärts ein-
parken sichert uns
Grstis- Urlaub!
Tag 1
Anreise nach Fanø:
Fahrt durch
Dänemark
Tag 2
Erster Ferientag
auf Fanø:
„Klar Schiff“ machen
Tag 3
Fahrradtour über
die Insel: Nordby,
Fanö Bad + Rindby
Tag 4
Fanögeschichte:
Seefahrermuseum
und
Lotsenberg
Tag 5
Seemannsgarn
vom
Inselsüden:
Sønderho!
Tag 6
Strandtag
und
„Late Night“
in Nordby
Tag 7
Ausflug aufs
Festland: Fähr-
fahrt nach Esbjerg
Tag 8
Tschüss Dänemark!
Heimfahrt nach
Hause
Reisefazit
Lesenswertes zum
Camping- Urlaub
auf Fanö

Wie immer freuen wir uns über Anregungen, Lob und/oder Kritik und stehen natürlich auch gern für die ein oder andere Rückfrage zur Verfügung.
Wer mag, trägt gern einen Kommentar ein, kann per email mit uns in Kontakt treten oder besucht uns auf Facebook oder Twitter.

         

 

Euer Team Transitfrei.de
Anja & Björn

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beitragskommentare