Vorwort:

Es ist nicht die erste Reise, die wir in die USA unternehmen. Aber die mit Abstand aufwendigste! Mit einem fabrikneuen Wohnmobil fahren wir vom Coachman- Wohnmobilwerk in Middelbury bei Chicago einmal quer durch dieses riesige Land. Mit Ausnahme eines Abstechers zum Oval Office (Tipp: Es gibt mehr, wie nur das eine in Washington… 😉 )orientieren wir uns dabei an der Route der alten Siedler und Treker, der legendären Route 66! Vom Startpunkt in Chicago über Las Vegas bis zum Santa Monica Pier in Los Angeles eine rundherum gelungene wie auch anstrengende Tour. Besonders als Familienurlaub mit zwei kleinen Kindern! Wir berichten schonungslos über unsere Erfahrungen und Erlebnisse, zeigen viele Bilder und kleine Videos, die euch Land und Leute näherbringen sollen.

Es geht los, hier unsere Wohnmobilreise von Chicago über Las Vegas nach Los Angeles – unterwegs auf der Route 66:


Prolog & Vorgeschichte
Gedanken der Reiseidee
Vorplanung und Einreise-
Formalitäten für die USA

USA- Countdown!
Die letzten zwei
Wochen bis zum Vorabend
der Abreise! Nervenaufreibend!

Reisetag 1
Anreise in die USA:
über Madrid fliegen wir
bis nach Chicago

Reisetag 2
Mit dem Mietwagen
von Chicago zum Wohn-
mobilwerk Middlebury!

Reisetag 3
Wohnmobilübernahme
im Werk, Walmart und
Fahrt bis Effingham

Reisetag 4
Triste Landschaft an
diesem Fahrtag.
Wir machen Meilen…

Reisetag 5
Hello Mr. President!
Besuch im „Oval Office“
Cabinet und Bill Clinton

Reisetag 6
Back to the Route (66)!
Fahrtag bis nach
Oklahoma City

Reisetag 7
All about Route 66!
Museum, Diner, Zombies
Käfer, Graffiti und Polizei!

Reisetag 8
Chaoscamper,
RV Museum und
ein fettes Steak!

Reisetag 9
Cadillacs im Sand
Mittelpunkt der Route 66
Geisterstädte und Indianer

Unser Reisebericht ist noch in Bearbeitung! Weitere Reisetage folgen in Kürze!

3 Kommentare

    • Die kommt, versprochen. Aber genau jetzt ist halt auch unsere Hauptreisezeit. Und da wir lieber reisen als zu schreiben… 😉

      Beste Grüße senden
      Tim, Nils, Anja und Björn

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentar absenden