Vorwort:

Endlich einmal ein ganzer Urlaub in einem Land, welches wir sonst nur im Transit mit maximal einer Zwischenübernachtung durchqueren! Aber seit der Geburt unseres Sohnes Nils sind die Entfernungen für Urlaube einfach kürzer geworden, zumindest in den ersten Lebensjahren wollen wir keine Gewalttouren mit 1000km oder mehr angehen. Und so kommt uns dieser „Zwang“ sehr gelegen, um endlich einmal Urlaub in einem gastfreundlichen Land mit dem Charme vergangener Zeiten zu erleben. In Österreich gehen die Uhren halt allgemein etwas langsamer und man lässt sich ganz einfach „mehr Zeit“ für alles. Mag sein, dass man zumindest in den ländlichen Gebieten dem Puls unserer Zeit ein wenig hinterher hinkt, aber genau das ist es doch, was wir stressgeplagten Menschen der Neuzeit in unseren Urlauben doch am dringensten brauchen und suchen! Österreich bietet all dies und noch mehr!
Wir berichten daher sehr gerne von unserem Urlaub in Tirol mit einigen Ausflügen auch auf die dt. Seite und würden uns freuen, wenn bei dem ein oder anderen Interessenten an einem Urlaub in Österreich der Funke überspringt.

Neben unserem „klassischen“ Reisebericht, in denen wir für gewöhnlich unsere Tour oder schöne Ziele vorstellen, handelt dieses Reisetagebuch aber natürlich auch wieder von unseren Erfahrungen als junge Eltern, die sich mit einem Baby in den Campingurlaub wagen. Inzwischen ist dies die dritte Tour, auf der uns unser Sohn Nils (in diesem Urlaub knapp 6 Monate alt) begleitet und wieder sieht und lernt er natürlich viel von der großen weiten Welt. Das wünschen wir uns!
Aber auch wir dürfen als Eltern natürlich wieder so einiges an Erfahrungen dazu gewinnen! Den interessierten Leser erwartet also an dieser Stelle auch ein Reisebericht, der von unserem noch jungen Leben zu dritt berichtet und deswegen nicht immer nur touristische Ziele, Highlights und Abenteuer zum Inhalt hat.
Mit interessierten Leserinnen und Lesern (vielleicht selbst gerade Eltern geworden?) teilen wir daher unsere Erfahrungen und Erlebnisse als stolze aber auch noch etwas unerfahrene Eltern natürlich gern!
Alle anderen, die lediglich an einem Reisebericht mit Tipps für den eigenen Urlaub ohne groß „Familiengeschichten“ interessiert sind, bitten wir insoweit um Verständnis, dass sich nunmal viel in diesem Urlaub um Windeln, Baden und Fläschchen drehen wird, da so ein Baby auch im Urlaub natürlich so ziemlich alles dominiert.
Andererseits muss man sagen, dass unsere Urlaube noch nie so spannend waren, seit wir zu dritt unterwegs sind, ihr werdet es sehen, bzw. lesen!   😉

Ach ja! Eine Besonderheit haben wir noch!
Zum ersten Mal dürft ihr, liebe Leserinnen und Leser, unseren Reisebericht quasi „aktiv“ mitgestalten! In unserem Fazit dürft ihr über eine sehr wichtige Frage mitentscheiden, welche im Urlaub für so manch lustige Situation
gesorgt hat, dummen Gesichtsausdruck inklusive! 😉
Anja hat schon ihre Stimme abgegeben, aber selbst mit „Ehefrauenbonus“ zählt das reine Ergebnis am Ende des Tages. Also, macht doch mit!

So, jetzt aber! Den Wohnwagen an den Haken und ab in die Berge: Mit Wohnwagen, Kind und Kegel zum Campingurlaub nach Tirol!

ein Reisebericht wie immer verfasst als kleines Reisetagebuch, viel Spass beim Lesen, Stöbern und Schmöckern wünschen:
Anja & Björn

Prolog
Vorbereitungen
und
Vorgeschichte
Tag 1
Anreise nach
Kössen in Tirol zum
„Wilden Kaiser“
Tag 2
Der erste Camping-
und Urlaubstag in
St. Johann in Tirol
Tag 3
Erster Bayerntag!
Abstecher nach
Reit im Winkl
Tag 4
Ausflug nach
und zum
Walchsee in Tirol
Tag 5
Regentag in Kössen
und Hundeärger
beim Camping
Tag 6
Zweiter Bayerntag!
Bad Reichenhall
und Berchtesgaden
Tag 7
Ausruhtag
und Badespass
am Campingplatz
Tag 8
„Winkelgasse“
in Kufstein und
Nostalgie in Prien
Tag 9
Warum ein Auto
noch lange keine
Seilbahn ist! 😉
Tag 10
Der Berg ruft!
Wir erklimmen
das Unterberghorn
Tag 11
Schade, schade,
der Urlaub ist vorbei.
unsere Heimfahrt
Reisefazit
Epilog, Camping
mit Baby und
Platzbewertung

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beitragskommentare